es ist nicht so …

… dass ich nichts stricke. Nee, nee, nur sind grad fast nur Single-Socken fertig. ;-)

Ich habe das Färben für mich entdeckt und so mussten die selbstgefärbten Stränge doch auch gleich angestrickt werden, um zu sehen wie die Socken werden. Dann kamen mir auch noch die Weisheitszähne dazwischen *grusel* Es ging zwar alles so super, ich hatte jeweils keinerlei Schmerzen danach, obwohl der eine Zahn zersägt wurde und ich konnte auch sofort wieder flüssiges bzw. weiches essen, am jeweils dritten Tag danach hab ich schon wieder ganz normal gegessen (auch hier noch mal ein dickes Lob an meinen Zahnarzt), dennoch hatte ich einige Abende nicht so richtig Lust zum Stricken. Vielleicht auch, weils so fürchterlich heiß war.

Heute wurde ein Paar für eine Bekannte fertig. Gestrickt aus einer einfarbigen Regia und mit nem Rand aus Brasilia. Das Muster, es heißt versetztes Lochmuster, habe ich in dem Buch “Das große Strickmuster Lexikon” aus dem Weltbild-Verlag ISBN 3-8289-2467-0, Seite 55 gefunden. Ein Autor ist gar nicht auf dem Buch drauf …

gabi-beide.JPG

gabi-rand.JPG

gabi-muster-detail.JPG

und hier die aktuellen Singles …

Ich habe den Strängen die Namen gegeben, die mir spontan eingefallen sind, als die Stränge zum Trocknen auf dem Balkon hingen. Es sind ganz gewöhnliche Namen und daher denke ich mal, ich habe von niemandem irgendeinen Namen “geklaut”. Einzig die “Schneekönigin” ist nicht von mir gefärbt, sondern von Dornröschenwolle bestellt, das möchte ich extra erwähnt haben.

aktuelle-singles.JPG

Kommentarfunktion ist deaktiviert